Große Frau sucht noch größeren Mann – und den fand Jana auch in Ihrem Mathias. Die rührende Liebesgeschichte wurde uns in einer sehr romantischen und persönlichen Trauung im Standesamt Bautzen vorgetragen. Anwesend war nur das Brautpaar, die Standesbeamtin sowie ich und Sina, die mir netterweise assistiert hat. Mathias konnte kaum an sich halten, es war gigantisch einen so großen Mann so gerührt zu sehen. Auch ich vergoss 2-3 Tränchen und fühlte mich von den beiden sehr … ich weiß auch nicht … einbezogen. Es war etwas ganz besonderes, keine anderen Gäste dabei zu haben. Niemanden, auf den man ein drittes Auge werfen muss. Niemand, der einen ruhigen Moment mit einem Husten stört. Es war wunderbar!

Nach der Trauung wurden die Zwei von ein paar Schülerinnen von Jana überrascht. Mathias wusste nichts, und fiel fast vom Glauben ab. Nach dem Rosenregen ging es dann für uns zur Bergwanderung – vom Standesamt kann man wunderbar durch die Altstadt Bautzenz schlendern und den Berg rund um die alte Burg und die Burgruine besteigen. Dort gab es bei herrlichem Sommerwetter noch viele schöne Motive, und da die beiden sowieso sehr Fotobegeistert sind, saßen auch 99% aller Bilder beim ersten Versuch.

Der krönende Abschluss waren dann tanzende Bilder in der Ruine, mitten auf dem Friedhof, zwischen einem Meer aus Blumen.

Danke Euch beiden, dass Ich Euch begleiten durfte.